Deutsch
Gamereactor
Videos
HQ

realme 12 Pro im Interview - Ein genauerer Blick auf das neue Smartphone

Wir haben kürzlich an der Präsentation des neuesten Telefonmodells von realme im Stadion von Getafe CF in LaLiga teilgenommen, und dann haben wir uns mit Europa-CMO Lilian getroffen, um mehr über die Fotofunktionen, die fortschrittliche Technologie für ein Mittelklassegerät und die Strategie des Unternehmens für die "Nische zum globalen Mainstream" zu erfahren.

Audio transcriptions

"Hallo, Gamereactor-Freunde. Wir waren gerade bei der Präsentation des realme 12 Pro im Coliseum, dem Stadion des LaLiga-Vereins Getafe.
Und wir haben seine neuen Funktionen gesehen. Das Handy wurde gerade veröffentlicht und wir sind hier mit Lilian. Vielen Dank, dass du bei uns bist.
Warum nennst du es den Portrait Master?
Weil wir für die realme 12 Pro Serie ein Periskop-Teleobjektiv als Flaggschiff verwenden."

"Und das ist das erste Mal, dass wir ein Periskop-Objektiv in einem Mittelklasse-Handy verwenden.
Wenn du dir die Märkte ansiehst, kosten die meisten Periskop-Objektive etwa 1000 Euro.
Und wir bringen es in die Mittelklasse. Und mit diesem Objektiv können wir mehrere Porträts mit dreifachem Zoom machen.
Und auch sechsfach."

"Außerdem kannst du mit dem 120er Superzoom auch Fotos von einem sehr weit entfernten Ort aufnehmen.
Und wir haben auch einige Softwareverbesserungen.
Wir arbeiten also mit einem Oscar-prämierten Fotografen zusammen.
Außerdem arbeitet er zusammen mit unserem Produkt- und Forschungsteam an der Verbesserung der Software."

"Und außerdem, haben wir auch einen Algorithmus zur Verbesserung der Fotos, vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen.
Mit all dem nennen wir das hier Portrait Master.
Aber ehrlich gesagt, ist unser Telefon nur dazu da, den Leuten ein paar Geräte zum Fotografieren zu geben."

"Wir ermutigen also jeden, unser Telefon zu benutzen, um ein Portrait Master zu werden.
Wir hoffen, dass jeder zusammen mit realme ein Portrait Master sein kann.
Ich stehe selbst auf Porträts.
Das ist also sehr interessant."

"Und für ein Mittelklasse-Handy ist es eine wirklich gute Technik.
Wie du schon sagtest, ist das alles nicht alltäglich.
Was kannst du uns sonst noch über den Algorithmus sagen, den du erwähnt hast, zum Beispiel, um bessere unscharfe Hintergründe zu bekommen, oder über das Sony-Objektiv, das du in das Telefon eingebaut hast?
Oder wie du mit der Art und Weise, wie du rein- und rauszoomen kannst, andere Ergebnisse erzielen kannst, als es normalerweise bei diesen Handys der Fall ist?
Unser Produktteam hat auf der ganzen Welt nachgeforscht, um herauszufinden, welche Art von Porträts die Leute mögen."

"Denn in verschiedenen Regionen gibt es vielleicht unterschiedliche Vorlieben.
Wir haben also vor allem die Vorlieben unserer jungen Nutzer.
Wenn du dir zum Beispiel unser Telefon ansiehst, gibt es mehrere verschiedene Filter.
Du kannst sie direkt auf die Porträtfotos anwenden."

"Und wir haben auch verschiedene Farbtöne.
Wenn du die Kamera öffnest und ein Foto machst, erkennt das System den Farbton automatisch.
Wenn du ein Foto in einem Fußballstadion aufnimmst, wird der Farbton eher grün sein.
Und wenn du ein Foto bei Sonnenuntergang machst, wird der Farbton eher dem des Sonnenuntergangs entsprechen."

"Das ist also auch etwas, das wir versuchen.
Außerdem haben wir auch noch einen speziellen Modus.
Zum Beispiel den Supermond-Modus.
Wenn du also ein paar Fotos machst, wenn der Mond herauskommt, wird der Mond sehr, sagen wir mal, sehr, sehr deutlich."

"Und es sieht wie ein besserer Mond aus.
Und jetzt, wo du freigeschaltet hast, schaue ich mir den Bildschirm selbst an.
Was kannst du uns darüber sagen?
Es ist ein gebogener Bildschirm und er ist sehr hell."

"Und auch das sieht man bei Mittelklasse-Handys nicht oft.
Das ist also ein OLED Full HD+.
Und wir haben diesen Bildschirm für dieses Modell gewählt, weil wir festgestellt haben, dass vor allem europäische Nutzer diesen Bildschirm sehr schätzen.
Und wir haben die 950 Nits für dieses Modell."

"Und nach dem Feedback ist unser Produkt seit einer Woche freigegeben.
Und laut dem Feedback unserer Medienfreunde und auch unserer Nutzer gefällt ihnen dieser Bildschirm sehr gut.
Bei deiner Präsentation hast du erwähnt, dass Realme versucht, aus der Nische herauszukommen und eine Art globale Mainstream-Zielgruppe zu erreichen.
Bekannt sein und, wie du sagtest, globaler Mainstream werden."

"Wie würdest du sagen, dass dieses Modell zu dieser Strategie passt?
Mmh.
Nun, das hier, sagen wir mal, die Realme 12 Pro Serie, besonders die Nummer, ist eine der Nummernserien, die wir haben.
Sie repräsentiert sozusagen unsere Marke."

"Wenn wir uns die Smartphone-Branche ansehen, werden wir feststellen, dass die meisten Marken mehr investieren, sei es in Personal oder in Ressourcen für High-End-Handys.
Mm-hmm.
Und die Mittelklasse-Handyindustrie, das ist so eine Art Mittelklasse.
Mmh."

"Es ist ein bisschen so, als würde man ignoriert werden.
Und das wollen wir nicht, denn die Wahrheit ist, dass die Mehrheit der Nutzer/innen im mittleren Segment und nicht im Flaggschiffbereich zu finden ist.
Deshalb investieren wir einen Großteil unserer Zeit und Ressourcen in das Mittelklasse-Handy.
Und deshalb haben wir diese, sagen wir mal, Spitzentechnologie in diesem Teil."

"Es ist also das erste Mal, dass wir Periscope benutzen.
Das Flaggschiff Periscope in der Mittelklasse.
Und außerdem verwenden wir ein besonderes Design.
Ich wollte nach dem veganen Leder fragen."

"Das sieht also auch nicht nach Mittelklasse aus, richtig?
Ja.
Was kannst du uns über die Oberfläche und das Material sagen, das ihr hier verwendet?
Mmh."

"Wir verwenden das vegane Material.
Und wir verwenden auch Silikonmaterialien.
Ja, genau.
Es gibt dir also nicht nur das Gefühl, dass es hochwertig und bequem ist, sondern auch umweltfreundlich."

"Und wenn wir uns die Kamera hier anschauen, haben wir hier den leuchtenden Teil des Kreises.
Und das ist das Konzept der Luxusuhr.
Mmh.
Ja."

"Wir arbeiten mit einem Luxusuhrenhersteller aus Frankreich zusammen.
Ja, genau.
Er hat also eine Menge Konzepte aus der Luxusuhrenindustrie mit uns geteilt.
Mmh."

"Und wir nutzen dieses Konzept in unserem Telefon, damit es sich bequemer anfühlt und Premium.
Mmh.
Ich glaube, du stehst auf diese Art von Design."

"ja.
Ja, ja.
Ja, ja.
Ja, ja.
Und natürlich habt ihr den 12er und den 12er Pro herausgebracht."

"Aber wie du schon sagtest, habt ihr auch andere Modelle, die GT und andere.
Für diejenigen, die Realme nicht kennen: Wie würdest du diese verschiedenen Modelle einordnen?
Was ist der Unterschied?
Und worauf können sie sich freuen?
Was sind zwei, wenn sie nach anderen Modellen als den nummerierten Modellen suchen?
Aha."

"OK.
Ja.
Wir haben eigentlich drei Serien.
Ja, ja.
Die GT und die- Die GT-Serie, das ist der hochwertigste Teil."

"Und wir konzentrieren uns mehr auf die Leistung für diejenigen, die diese Top-Technologien ausprobieren wollen.
Und wir haben Nummernserien.
Und die Zahlenreihe konzentriert sich auf die Fotos, um das Reale zu erfassen.
Ganz genau."

"Genau.
Und Zahlenreihen sind das wesentliche Plus.
Denn für die C-Reihe gibt es ein riesiges Fundament an Nutzern.
Wir bieten also eine gute Qualität und ein gutes Design für diese Produkte."

"Neben diesen drei Modellen haben wir gerade eine neue Serie hinzugefügt, die Realme Note Serie.
Und das ist ein sehr altes Telefon für unsere Nutzer.
Und bei dieser Serie heben wir die Qualität hervor.
Denn bei sehr alten Telefonen gibt es viele Dinge, die wir bemerkt haben, die nicht richtig, weil die Qualität in diesem Segment nicht so gut ist."

"Als wir das feststellten, sagten wir: "Okay, wir müssen ein Telefon auf altem Niveau entwickeln für Menschen mit guter Qualität entwickeln.
Okay.
Und während der Präsentation haben wir auch gesehen, dass du eine Partnerschaft mit Getafe hast CF."

"Was kannst du uns dazu sagen?
Das ist nämlich erst seit kurzem so.
Es begann im Januar, wenn ich richtig liege.
Ja.
Und das steht auch auf dem Trikot."

"Was kannst du uns über die laufende Zusammenarbeit mit dem La Liga Club erzählen?
Ja, natürlich.
Bei Realme legen wir sehr viel Wert auf die Lokalisierung.
Als wir den spanischen Markt betraten, stellten wir fest, dass Sport, vor allem Fußball, das hier am beliebtesten ist."

"Wenn du mehr Wettbewerb haben willst.
Wenn du mehr Kommunikation mit den jungen Nutzern haben willst, ist der Sport, der Fußball etwas, das du nicht auslassen kannst.
Und bei Realme wollen wir technische Erlebnisse bieten, die die Erwartungen unserer Kunden übertreffen."

"für junge Nutzerinnen und Nutzer weltweit.
Und gemeinsam mit Getafe können wir dieses Tech-Erlebnis noch unterhaltsamer machen.
Also benutzen wir unser Telefon, um noch mehr Erstaunliches einzufangen.
Und aufregende Momente beim Sport, vor allem die Momente, in denen wir gewinnen."

"Und mit dem Zoom ist es einfacher, an die Spieler heranzuzoomen.
Ja.
Der 1212 Pro ist, wie du schon sagtest, erst vor ein paar Tagen erschienen.
Wie lauten die Details zur Markteinführung, der Preis, und wie können die Leute diese Produkte bekommen?
Handys bekommen?
Aha."

"Was den Preis angeht, so haben wir dieses Telefon schon einmal veröffentlicht.
Und heute ist der erste Verkauf auf Amazon.
Und ich habe eine gute Nachricht: Vor ein paar Minuten hat mir mein Team mitgeteilt, dass unsere 1212 Plus in der Smartphone-Kategorie auf Platz eins bei Amazon steht."

"Und das Realme 1212 Pro ist auf den ersten vier Plätzen in der Smartphone-Kategorie.
Wir freuen uns riesig über diese Nachricht.
Und es beweist auch, dass unser Publikum unsere Handys mag, besonders das 1212 Pro Plus.
Wir freuen uns sehr, dass die Leute dieses Handy mögen."

"Und wenn du heute zu Amazon gehst, wirst du noch ein Sonderangebot finden.
Unser Realme 12 gibt es also ab 299, 299 Euro.
Und unser Realme 12 Pro Plus gibt es ab 399 Euro.
Aha."

"Das sind also die Sonderangebote, die mehrere Tage dauern werden.
Mehrere Tage mehr.
Und der Hauptverkäufer ist Amazon, der Haupthändler, richtig?
Richtig?
Ja, das stimmt."

"Also gut.
Ich denke, das ist genug.
Vielen Dank, dass du dir Zeit genommen hast, Leanne.
Ich freue mich darauf, es auszuprobieren und lese gerne unseren Testbericht über das Telefon unter Game Reactor."

"Vielen Dank! Ich danke dir.
Dankeschön."

Interviews

Mehr lesen

Videos

Mehr lesen

Filmtrailer

Mehr lesen

Trailer

Mehr lesen

Events

Mehr lesen