Gamereactor Deutschland. Die frischesten Videogametrailer und Videointerviews von den größten Messen und Events weltweit anschauen. Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Gamereactor
Artikel
Lego Star Wars: The Skywalker Saga

TT Games hebt wichtige Story-Momente in Lego Star Wars: The Skywalker Saga hervor

Der Game-Designer Ryan Roper spricht mit uns über die kreative Freiheit, die Lego-Fans im April erwartet.

HQ

2019 kündigte TT Games während der E3-Pressekonferenz von Microsoft ein neues Lego-Star-Wars-Spiel an, das die gesamte Skywalker-Geschichte, inklusive aller wichtigen Momente aus allen neun Filmen, umspannen sollte. Das Spiel wurde seitdem immer wieder verschoben, zuletzt auf den Frühling 2022.

Die Entwickler haben letzte Woche das offizielle Erscheinungsdatum bekanntgegeben und einen neuen Trailer präsentiert, der uns fortgeschrittenes Gameplay aus dem Klötzchenabenteuer zeigt. Parallel zur Ankündigung konnten wir mit dem Game-Designer Ryan Roper über Lego Star Wars: The Skywalker Saga sprechen und dabei erfahren, wofür TT Games die zusätzliche Zeit genutzt hat.

HQ

GR: Lego Star Wars: The Skywalker Saga wurde mehrmals verschoben. Konntet ihr die zusätzliche Entwicklungszeit nutzen, um das Spiel zu verbessern?

Werbung:

Roper: „Wir haben die Extrazeit genutzt, um die Features und Systeme des Spiels zu verfeinern, und eine Spielerfahrung zu liefern, die die Fans von unseren Titel erwarten. Es ist das größte Spiel, das wir bisher gemacht haben und wir wollten, dass es so gut wie möglich wird."

GR: In der Produktbeschreibung ist zu lesen, dass wir „alle neun Filme, wie nie zu vor, erleben können". Wie geht ihr die Ereignisse an, die wir schon aus den vorangegangenen Lego-Star-Wars-Titeln kennen?

Roper: „Als wir die Story-Level für das Spiel ausgewählt haben, wollten wir so viel Neuland wie nur möglich betreten und Aspekte aus den Filmen adaptieren, die wir vorher noch nicht in unseren Spielen hatten. Es gibt einige Momente, die wir früher schon präsentierten; die unbedingt dabei sein mussten. Wie die Schlacht um Hoth oder der Kampf mit Darth Maul. Aber dank der neuen Gameplay-Systeme, die wir in diesem Spiel neu eingeführt haben, werden sich diese Momente brandneu und anders anfühlen, als das, was die Spieler früher in unseren Spielen erlebt haben."

GR: Ihr habt neun Filme als Vorlage. Wie entscheidet ihr, welche Ereignisse aus den Filmen als Level im Spiel auftauchen, ohne zu sehr von der übergeordneten Geschichte abzulenken?

Werbung:

Roper: „Es gibt viele wichtige Momente und Szenen, die bei den Fans beliebt sind. Diese müssen unbedingt dabei sein, wenn man Star Wars als Videospiel umsetzt. Als Fan der Filme erwartet ihr, dass ihr als Anakin am Pod-Rennen in Mos Espa teilnehmt oder als Luke auf Bespin Darth Vader gegenübersteht. Wenn die Geschichte abgedeckt ist, betrachten wir [...] die Gameplay-Perspektive. Wir wählen Szenen aus, die einzigartige Möglichkeiten für das Gameplay bieten und den Spielern Spaß machen könnten. Es gibt viele Leute im Entwicklerteam, die leidenschaftliche Star-Wars-Fans sind und Momente und Details kennen, die sie selbst gerne im Spiel haben wollen. Glücklicherweise bietet das Spiel jede Menge Inhalte, daher konnten wir viele coole Dinge ins Spiel packen. Wir können es kaum erwarten, dass die Spieler sie entdecken, wenn das Spiel veröffentlicht wird."

Lego Star Wars: The Skywalker Saga
Lego Star Wars: The Skywalker SagaLego Star Wars: The Skywalker Saga

GR: In den letzten Jahren wurden die Lego-Games weniger linear und es gab mehr Möglichkeiten, die Oberwelt zwischen den Leveln zu bereisen. Wird das bei Lego Star Wars: The Skywalker Saga ähnlich sein und ist es möglich, die Galaxy frei zu erkunden?

Roper: „Die Freiheit stand immer im Mittelpunkt, als wir anfingen, an dem Spiel zu arbeiten. Wir wollten den Spielern die Freiheit geben, die Galaxie so zu erkunden, wie sich das viele Star-Wars-Fans schon lange gewünscht haben. Ihr könnt durchs Weltall fliegen und zu den vielen Planeten und beliebten Orten des Franchise reisen. Wir wollten, dass sich diese Freiheit auch innerhalb der Level widerspiegelt. Das bedeutet, es gibt viele Arten, wie ein und dasselbe Level abgeschlossen werden kann. Oder es gibt unterschiedliche Routen, die ihr nehmen könnt, was das wiederholte Spielen noch lohnender macht."

GR: Wie sahen eure Auswahlkriterien bei den Spielfiguren aus? Es soll ja über 300 freischalt- und spielbare Charaktere geben.

Roper: „Wir wissen, dass die Fans eine große Menge an Charakteren erwarten, die freigeschaltet werden können. Dieses Spiel ist da keine Ausnahme. Wir haben versucht so viele Charaktere wie möglich einzubauen, darunter Luke Skywalker und Darth Vader. Aber der reizvollste Aspekt bei der Auswahl der Charaktere war die Möglichkeit, unbekanntere Figuren miteinzubeziehen, die einige Fans vielleicht nicht erwarten. Meine persönlichen Lieblinge sind solche, die ungewöhnliche Formen oder eine besondere Größe haben, wie Babu Frik und Jabba the Hutt."

Lego Star Wars: The Skywalker SagaLego Star Wars: The Skywalker Saga
Lego Star Wars: The Skywalker SagaLego Star Wars: The Skywalker Saga

GR: Wir haben 'Die letzten Jedi' und 'Der Aufstieg Skywalkers' bisher noch nicht in einem Lego-Spiel erleben können. Was sind die Momente aus den letzten zwei Filmen, über die ihr euch im Spiel am meisten freut? Wie fühlt es sich an, die Skywalker-Saga in Lego-Form abzuschließen, nachdem ihr all die Jahre an Lego-Star-Wars-Titeln gearbeitet habt?

Roper: „Es ist ein unglaubliches Privileg, mit diesen zwei Filmen zu arbeiten und sie zum ersten Mal in einem Videospiel umzusetzen. Sie sind voller großartiger Momente und wir konnten es kaum abwarten, damit zu arbeiten. Ich habe die ursprünglichen Lego-Star-Wars-Spiele als Kind gespielt und geliebt und jetzt daran zu arbeiten, bzw. Teil dieses fantastischen Teams zu sein, ist eine wunderbare Reise. Ich kann es nicht erwarten, dass die Fans den Angriff auf die Dreadnought als Poe Dameron am Anfang von 'Der Letzte Jedi' erleben können oder als Kylo Ren durch die Ruinen des Todessterns auf Kef Bir fliegen, wie in 'Der Aufstieg Skywalkers'."

GR: Lego Star Wars: The Skywalker Saga wird für die aktuelle Konsolengeneration erscheinen. Wird sich diese Version von der Last-Gen-Version unterscheiden und was hat die neue Hardware möglich gemacht, was auf den alten Systemen vielleicht noch nicht umsetzbar war?

Roper: „Dank unseres tollen Teams können wir stolz verkünden, dass alle Versionen des Spiels die Spielerfahrung bieten, die wir für unser Spieler haben wollten."

HQ

Vielen Dank an Ryan Roper und TT Games für das Gespräch. Ihr könnt Lego Star Wars: The Skywalker Saga ab dem 5. April auf PC, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series und Nintendo Switch spielen.

Ähnliche Texte

0
Lego Star Wars: The Skywalker SagaScore

Lego Star Wars: The Skywalker Saga

KRITIK. Von Jonas Mäki

Lego Star Wars: The Skywalker Saga ist nun endlich bereit zur Veröffentlichung und es umfasst alle neun Hauptfilme, die von TT Games entfremdet wurden.



Lädt nächsten Inhalt