Deutsch
Gamereactor
News
Resident Evil 4

Resident Evil 4 VR wird in Unreal Engine 4 umgesetzt

Diese Version ist exklusiv für Oculus Quest 2 erhältlich und sie wird die Mechaniken von Leon umfangreich verändern.

Die VR-Umsetzung von Resident Evil 4 war eines der Highlights des gestrigen Oculus-Gaming-Showcase, obwohl wir nur wenige neue Eindrücke erhalten haben. Armature Studios hat verraten, dass RE4 in VR auf Basis der Unreal Engine 4 läuft, weshalb wir Leons Abenteuer nun in der Ego-Perspektive erleben werden.

Um noch besser in die schaurige Spielwelt eintauchen zu können, haben die Entwickler dafür gesorgt, dass sowohl Gegenstände als auch Waffen ihre eigene Physik haben, mit der wir auf natürliche Art und Weise interagieren können sollen. Das bedeutet konkret, dass wir etwa die Positionen unserer verstauten Waffen am eigenen Körper abtasten müssen, um unsere aktive Knarre zu wechseln.

Der Perspektivwechsel hat es nötig gemacht, dass mehr als 4500 Texturen überarbeitet werden mussten, weil diese vorher nicht die nötige Auflösung aufwiesen. Die Animationen sind nun vollständig in der UE4 umgesetzt worden, sollen dem Originalmaterial aber treu bleiben, versichert Armature Studios. Wir werden uns mit dem Analogstick frei durch die Umgebungen bewegen oder durch Teleportation durch die Szenerien springen.

Resident Evil 4

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.