Deutsch
Gamereactor
Kritiken
Ratchet & Clank: Rift Apart

Ratchet & Clank: Rift Apart

Zwei neue Helden helfen Ratchet und Clank dabei, die Verschmelzung der Dimensionen zu stoppen.

Ratchet & Clank: Rift ApartRatchet & Clank: Rift Apart
Das hier ist eines der Spiele, die ich in meiner Kindheit wahrscheinlich sehr gerne gespielt hätte.

Ratchet & Clank: Rift Apart beginnt mit einer Siegesparade, auf der der kleine Roboter Clank seinem besten Freund und Partner Ratchet den sogenannten, frisch reparierten Dimensionator überreicht. Mit diesem Werkzeug kann der letzte lebende Lombax dieser Dimension endlich nach seiner Familie suchen - eine einmalige Möglichkeit. Leider durchkreuzt der böse Doktor Nefarious unsere Pläne, da er das Gerät kurzerhand an sich reißt und die beiden Helden in eine andere Dimension verfrachtet.

Dort angekommen müssen wir einen Weg nach Hause finden und ganz nebenbei die Verschmelzung der Dimensionen aufhalten. Das gestaltet sich schwieriger als erwartet, weil Ratchet und Clank voneinander getrennt werden und erst einmal eigene Probleme lösen müssen. Zu allem Überfluss hat das Ebenbild von Dr. Nefarious - Imperator Nefarious - diese Galaxie bereits fast vollständig unterjocht und deshalb bekommen wir es mit jeder Menge Feinde zu tun. Der Bösewicht ist aber nicht der einzige Charakter, der in diesem Universum nun doppelt vorkommt, da auch unsere beiden Helden Gegenstücke haben.

Ratchet & Clank: Rift ApartRatchet & Clank: Rift ApartRatchet & Clank: Rift Apart
Unsere Helden haben jede Menge Probleme: Sie müssen die Dimensionen retten, einen Weg nach Hause finden und das böse Nefarious-Duo besiegen.

Rivet ist eine weibliche Lombax und eine verwegene Abenteurerin mit einem aufrichtigen Herzen. Ihr Charakter weist viele Parallelen zum heldenhaften Ratchet auf und deshalb wird es euch leicht fallen, in ihre Haut zu schlüpfen. Die kleine, gelbe Roboter-Dame Kit ist jedoch ein sehr verschlossener Charakter, die mit Clank nicht viel gemeinsam hat. Diese Gruppenkonstellation ist sehr spannend, weil im Spielverlauf ein paar Fragen aufgeworfen werden, die unerwartet tiefsinnig sind.

All unsere Helden schleppen etwas mit sich herum, das sie in irgendeiner Art zurückhält. Die wankelmütige Dynamik drückt regelmäßig auf die Stimmung, denn sie macht deutlich, dass selbst Superstars wie Ratchet und Clank noch über sich hinauswachsen können. Das Schicksal, das Entwickler Insomniac Games für Rivet und Kit vorhergesehen hat, wirkt im Vergleich zu all den Abenteuern, die Ratchet und Clank bereits hinter sich haben, leidet etwas weniger organisch und auch ein bisschen überstürzt. Die insgesamt sehr kindliche, positive Tonalität des Spiels hilft aber natürlich dabei, über solche Fehltritte hinwegzusehen.

Während der Geschichte wechselt die Kontrolle regelmäßig zwischen Rivet und Ratchet. Da Upgrades und freigeschaltete Fähigkeiten zwischen ihnen übernommen werden, gibt es spielerisch gar keinen Unterschied zwischen den beiden Spielfiguren. Das neue Ratchet & Clank ist immer noch ein Spiel, bei dem hauptsächlich geballert und gehauen wird. Die Gegnervielfalt in den Kämpfen ist abwechslungsreich und sie überrascht bis zum Ende. Die unterschiedlichen, generell aber sehr einfachen Angriffsmuster erzeugen in Kombination mit den Arenen und der vielen Action sehr dynamische Gefechte, die selten nach dem gleichen Schema ablaufen.

Ratchet & Clank: Rift ApartRatchet & Clank: Rift ApartRatchet & Clank: Rift Apart
Ratchet & Clank: Rift Apart ist ein wahnsinnig schicker Augenschmaus mit bunten Charakteren und toll gestalteten Spielwelten.

Im Spielverlauf werden wir uns eine hohe Anzahl an Waffen aneignen, die überaus kreativ sind und alle denkbaren Anwendungsbereiche abdecken. Ratchet & Clank: Rift Apart ist darauf ausgelegt, dass ihr im Umgang mit einer beliebigen Knarre sicherer werdet, ehe sie sich upgraden lässt. Der Waffenfortschritt greift wiederum die Erkundung auf, denn wir müssen blaue Kristalle in den offenen Leveln finden, um unsere Werkzeuge zu verbessern. Das wirkt sich direkt auf den verursachten Schaden und andere Wirkungsweisen aus, was leider auch der Grund dafür ist, dass man tendenziell immer eher zu den starken Waffen greift, die man bereits seit den frühen Stadien besitzt.

Wenn ihr euch jedoch dazu durchringt, den anderen Gadgets ebenfalls eine Chance zu geben, werdet ihr nicht nur stetig gefordert, ihr bekommt auch gleichzeitig ein sehr buntes und vielfältiges Waffenarsenal geboten, das euch die Arbeit abnimmt. Leider führt dieser Berg an unterschiedlichen Auswahlmöglichkeiten dazu, dass man das Spielerlebnis immer wieder kurzzeitig pausiert, um dann in mehreren Waffenrädern nach dem richtigen Werkzeug zu suchen.

Unterbrochen wird das viele Schießen noch durch zwei weitere Gameplay-Variationen, die regelmäßig die Führung übernehmen. Mit Glitch steuern wir einen Antivirus-Roboter durch infizierte, dreidimensionale Labyrinthe. Wir müssen Viren eliminieren, unterwegs Firewalls überbrücken und feindlichen Hinterhalten standhalten. Dank verändernder Perspektive ist es eine schöne Abwechslung. Die Clank-Rätsel sind waschechte Puzzle, in denen wir verschiedene Elemente, bzw. Kräfte miteinander kombinieren müssen, um ein paar Roboter-Lemminge sicher ins Ziel zu führen. Obwohl die Regeln schnell gelernt sind, ist Köpfchen verlangt, denn man muss die verfügbaren Optionen richtig nutzen, um die Regeln der Welt wieder in Einklang zu bringen.

Ratchet & Clank: Rift ApartRatchet & Clank: Rift ApartRatchet & Clank: Rift Apart
Spielerische Unterschiede zwischen Ratchet und Rivet gibt es gar nicht, denn Waffen und Upgrades übernehmt ihr.

Die technische Note von Ratchet & Clank: Rift Apart ist schlicht und ergreifend beeindruckend, doch sie kommt nicht ohne Fehler aus. Wir wurden von Sony auf mögliche Fehlerursachen hingewiesen, allerdings kam es dennoch bei all unseren Testern aus dem Netzwerk zu Abstürzen. Manchmal hing das Spiel bei einem der vielen Dimensionswechsel in einer endlosen Ladeschleife fest und ließ sich nicht mehr beenden. Die gesamte Konsole kann dadurch lahmgelegt werden, sodass einem wirklich nur noch eine Option bleibt, um die Playstation 5 auszuschalten. Den Performance-Modus mit 60 Bildern pro Sekunde habe ich noch gar nicht gesehen, was ein bisschen beunruhigend ist.

Auf der anderen Seite ist Ratchet & Clank: Rift Apart ein wahnsinnig aufwändiger Augenschmaus. Äußerst kreativ gestaltete Welten erstrahlen in kräftigen, lebendigen Farben, während wir von einer verschwenderischen Kulisse in die Nächste stolpern. Man hat bereits in den Trailern einen Eindruck dieser sprichwörtlichen Achterbahnfahrt bekommen und wenn man das alles selbst spielt, ist es noch einmal beeindruckender. Während wir durch verschiedene Dimensionen geworfen werden oder im rasanten Tempo durch die Gegend düsen, passiert manchmal so viel, dass man gar nicht alles aufnehmen kann.

Spielerisch ist der Dimensionswechsel ein wenig magerer als erhofft. Sich in Sekundenbruchteilen von einer Position zur nächsten zu ziehen, ist zum Beispiel überraschend starr umgesetzt worden und erinnert an eine Funktion, die man früher schon gesehen hat. Öffnen wir in der offenen Welt einen Dimensionsspalt, springen wir durch ein kleines Tor in ein anderes Level und absolvieren in einem sehr deutlich abgegrenzten Raum eine gesonderte Mission. Das ist spielerisch zwar jedes Mal eine frische Herausforderung, die aber schnell erledigt ist. Dass man auf der Playstation 5 nicht mehr durch lange Ladesequenzen aus dem Geschehen gerissen wird, ist dennoch eine große Errungenschaft.

Ratchet & Clank: Rift ApartRatchet & Clank: Rift ApartRatchet & Clank: Rift Apart
Für die alten Fans dürfte es eine lohnende Angelegenheit sein, die alternativen Varianten all dieser wunderbar lebendigen Spielfiguren und Schauplätze wiederzusehen.

Die Vibrationen vom Dualsense-Controller verhalten sich sehr ähnlich wie zuletzt in Returnal. Je nachdem, wie tief wir die Trigger hineindrücken, lösen wir einen von zwei Feuermodi aus und der haptische Widerstand unterstützt das dementsprechend. Diesmal habe ich einen Teil des Spiels auf Deutsch gestellt, weil ich mir die deutsche Synchronisation genauer anhören wollte. Obwohl mir die englischen Sprecher im direkten Vergleich eher zusagen, bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden, denn die Qualität der Sprecher ist sehr hoch. Gemischt mit dem detaillierten Grafikstil und der Kameraführung sind die Filmsequenzen wahre Goldgruben für Screenshot-Liebhaber. Es ist ein wahnsinnig schönes Spiel, das kann man ruhig hervorheben.

Ratchet & Clank: Rift Apart spricht die Sammler und Vervollständiger an, denn in jeder Welt verstecken sich nur sehr wenige Sammelobjekte, die sehr transparent platziert wurden. Oft lassen sich goldene Schrauben oder versteckte Items dort finden, wo wir zuvor noch nicht waren. Weil diese Anstrengungen überschaubar sind, sich Aufgaben nur unwesentlich wiederholen und es dennoch eine Herausforderung ist, stellt sich am Ende auch ein Belohnungsgefühl ein. Manchmal ist das Entdecken der letzten Geheimnisse an den Spielfortschritt gebunden, denn wir kehren in einige Bereiche später wieder zurück, um neue Abenteuer zu erleben.

Dieses Abenteuer ist ein echter Glanztitel, der eindrucksvoll die Kraft der Playstation 5 präsentiert. Während des Spielens habe ich nur wenige Ecken und Kanten bemerkt, weil der Spielfluss so fein geschliffen wurde. Der ständige Fortschritt der Waffen ist eine tolle Motivation und nach dem Beenden der Hauptgeschichte gibt es im Herausforderungsmodus weitere Beschäftigung, die genau daran anknüpft. Obwohl die Handlung insgesamt etwas unaufgeregt rüberkommt und schneller als erwartet in den Hintergrund rückt, blieb mir vor allem die Entwicklung der neuen Figuren im Kopf. Hoffentlich bekommen die Entwickler die letzten technischen Macken rausgebügelt, denn das darf bei aller Finesse auf keinen Fall zu kurz kommen.

Ratchet & Clank: Rift ApartRatchet & Clank: Rift Apart
Der Schwierigkeitsgrad ist ziemlich leicht, selbst auf den höheren Stufen. Ich würde die Herausforderung als einsteigerfreundlich umschreiben.
09 Gamereactor Deutschland
9 / 10
+
Rundes Action-Paket mit Kämpfen, Rätseln und seichten Minispielen. Hochwertige Präsentation, umfassendes Waffenarsenal, schön gestaltete Welten und viele bunte Charaktere.
-
gravierende Spielfehler können den Betrieb der Konsole unterbrechen, am Ende stolpert die Erzählung.
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.