Deutsch
Gamereactor
News
Death Stranding

PC-Version von Death Stranding hat 2020 über 23 Millionen Euro umgesetzt

Zahlen zur PS4-Fassung von Sony sind leider nicht bekannt.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Im Juli letzten Jahres wurde bekanntlich die PC-Fassung von Hideo Kojimas Death Stranding veröffentlicht. Für Publisher 505 Games scheint sich die PC-Umsetzung gelohnt zu haben: Aus dem Finanzbericht des Mutterunternehmens Digital Bros lässt sich ablesen, dass Death Stranding 505 Games/Digital Bros in der zweiten Jahreshälfte 2020 einen Umsatz von 23,192 Millionen Euro beschert hat. Auf Platz 2 aus dem Spiele-Portfolio von 505 Games landete übrigens Control mit 16,039 Millionen Euro Umsatz.

Bezüglich den Death-Stranding-Machern von Kojima Productions brodelt derweil mal wieder die Gerüchteküche. Laut aktuellen Spekulationen im Netz könnte das nächste Spiel des Teams in Zusammenarbeit mit Microsoft entstehen. Ob an diesen Gerüchten etwas dran ist, muss sich allerdings zeigen. Sobald wir etwas zum nächsten Kojima-Spiel wissen, erfahrt Ihr es natürlich bei uns.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Death Stranding

Mit Dank an Eurogamer!

Ähnliche Texte

Death StrandingScore

Death Stranding

KRITIK. Von Stefan Briesenick

Gamereactor verbindet sich mit Hideo Kojima und hilft Sam Porter Bridges dabei, hinter das Geheimnis des gestrandeten Todes zu gelangen.



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.