Deutsch
Gamereactor
News
Battlefield 2042

Battlefield Portal lässt euch Spielregeln in Battlefield 2042 ändern

Es ist im Wesentlichen ein Editor, mit dem Spieler ihre maßgeschneiderten Spielerlebnisse erstellen.

HQ

Beim heutigen EA-Play-Showcase wurde uns die zweite Kernkomponente von Battlefield 2042 vorgestellt: "Battlefield Portal". Hinter dieser schnicken Bezeichnung verbirgt sich ein Werkzeugkasten mit etlichen Versatzstücken aus früheren Spielen der Reihe. Damit könnt ihr eigene Spielplätze erschaffen, selbst wenn ihr das neue Kriegsspiel nicht gekauft habt. Alle Mitglieder der Community dürfen daran teilnehmen und die veröffentlichten Inhalte ausprobieren.

Innerhalb des Battlefield-Portals (was ihr euch wie eine Web-Plattform vorstellen könnt) stehen Spielern 13 verschiedene Karten zur Verfügung, darunter sechs klassische Kriegsschauplätze aus Battlefield 3, Battlefield: Bad Company 2 und Battlefield 1942 (Battle of the Bulge, Arica Harborrica , Kaspische Grenze, El Alamein, Valparaiso, Noshahr-Kanäle). All diese Schauplätze sind auf den heutigen Stand aktualisiert worden, damit bis zu 128 Spielern darauf herumschießen können.

HQ

Aus den obengenannten Titeln werden nicht nur alte Karten, sondern auch über 40 Fahrzeuge, ebenso viele Waffen und 30 Gadgets übernommen. All diese Gegenstände könnt ihr in Battlefield Portal verwenden, um damit euren Spaß zu haben. In der Pressemitteilung informiert uns Dice über spielbare Fraktionen, wie das Vereinigte Königreich, die USA, Nazi-Deutschland aus dem Jahr 1942, sowie die USA und Russland von Bad Company 2. Soldaten aus all diesen Regionen der Welt werden zusammen mit den futuristischen Spezialisten aus Battlefield 2042 auf euer Schlachtfeld ziehen.

Ihr dürft euch Battlefield Portal aber nicht direkt als Karteneditor vorstellen, da ihr eher an den Parametern herumschraubt. Es gibt zum Beispiel ein fortschrittliches Visuelles-Skripting-Tool namens "Logic Editor", der euch tiefgreifende Optionen anpassen lässt. Im Logic Editor könnet ihr Siegbedingungen festlegen, die Anzahl der Teamspieler anpassen und bestimmte In-Game-Ereignisse erstellen.

Der dritte und letzte Bestandteil vom Online-Erlebnis von Battlefield 2042 trägt den Titel "Hazard Zone" und dabei soll es sich um einen neuen Spielmodus handeln. Die Battlefield-Entwickler wollten uns bislang noch keine Details dazu nennen, doch sie bestätigen, dass es kein Battle-Royale-Modus sein wird.

Battlefield 2042
Battlefield 2042Battlefield 2042Battlefield 2042

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.